Manuel Charr und sein Weg zum WBC-Gürtel

(12. März 2014) Heute konnte ich endlich mal wieder ein bischen hinter die Kulissen des Profi-Boxgeschäftes schauen. Spannend, spannend. Und: unterhaltsam. Schließlich bin ich nun auch wieder regelmäßig im Gym im Maylife Boxclub in Köln. RÜDIGER MAY bringt mich nach dem RAHIMI-Charity-Kampf wieder in Topform. Einen potentiellen Gegner suchen wir noch. Aber das nur am Rande. Heute nun ein spannender Termin in Bonn, auf dem ich auch Weggefährten des letzten Jahres wieder treffen konnte: EC-Boxing Chef EROL CEYLAN. Die Freude auf beiden Seiten groß.

MANUEL CHARR alias Diamond Boy, der ewige Klitschko-Herausforderer, will nun endlich den vakanten WBC Schwergewichtstitel erkämpfen. Den Weg dahin gab er heute auf einer big Pressekonferenz im Telekom-Dome in Bonn bekannt. Am 12. April 2014 will der Schwergewichtler in der ehemaligen Bundeshauptstadt die nächsten Stufen nach oben, um den vakanten WBC-Gürtel zu erkämpfen – in Begleitung seines neues Promoters KAY ONE  gab er heute dafür seinen Aufbau-Gegner bekannt:  KEVIN JOHNSON. Der Amerikaner erlitt ähnlich wie Charr eine Niederlage gegen den damaligen WBC-Weltmeister Vitali Klitschko nach Punkten über 12 Runden (2009). Charrs Klitschko-Begegnung wurde 2012 in Moskau wegen einer Cut-Verletzung abgebrochen. Der 34-jährige KEVIN JOHNSON konnte im April 2012 der Australier Alex Lepai in der 9. Runde ausnocken gegen den Wladimir Klitschko Ende April in den Ring steigen wird.

Über MANUEL CHARR kann jeder denken, was er will: das Promogeschäft beherrscht er perfekt. Im Schlepptau: der amtierende WBO-Weltmeister Marco Huck und Disco Ikone FANCY. Derzeit steht MANUEL CHARR auf Platz 7 der WBC Weltrangliste im Schwergewicht. Mit dem Kampf gegen Johnson will er ein paar Plätze gut machen, um dann vielleicht Platz 4 zu erreichen. Ende des Jahres möchte er dann auf einer FLOYD MAYWEATHER-Veranstaltung einen Bold-Kampf riskieren – gegen einen der Top 3 der WBC  – um dann mit einem sogenannten Risk-Fight alles auf eine Karte für einen Titelkampf zu setzen.

PRINCE KAY ONE: “Charr vs Johnson wird ein besserer Kampf als Klitschko vs Leapai.”

Die Ex-Monrose-Sängerin BAHAR wird mit ihrem Titel “Medusa” und PERCIVAL DUKE mit “Bleed Out” am Kampfabend am 12. April in Bonn auftreten. Im zweiten Hauptkampf des Abends bestreitet der ehemalige WM-Herausforderer im Cruisergewicht ENAD LICINA. Desweiteren steigen in den RING: SEBASTIAN REAL (Deutscher meister im Halbschwergewicht) und der Schwergewichtsdebutant SOKRATES, der schon für viele bekannte Boxer als Sparringspartner zur Verfügung stand.

 

Please follow and like us:

Archive

Kategorien

Meta

Verfasst von: