G20 Gipfel: Total digital…

Der #G20 Gipfel in Hamburg hat bei vielen Menschen Spuren hinterlassen – vor allem aber auch die Frage, ob das alles verhältnismäßig war, was da in Hamburg so alles passiert ist.

Aus digitaler Sicht war die Berichterstattung rund um diesen Gipfel für viele ein Erfolg – zumal nicht nur,  weil viele Anwesende i h r e Perspektive und subjektiven Erlebnisse in den sozialen Medien mit ihren Smartphones gespiegelt haben, sondern auch, weil viele Medien „bi-medial“ unterwegs waren: lineare Berichterstattung im TV und gleichzeitig – sozusagen als Secondscreen – in den Sozialen Netzwerken. So hat unser phoenix Reporter Kristian Wiegand die Landung des amerikanischen Präsidenten live bei Facebook gestreamt, während das lineare Programm auch live gesendet hat, aber eben mit einem Studiogast an der Seite, der das Ereignis kommentiert hat. So erreicht der Sender auch diejenigen Zuschauer, die den Fernseher nicht eingeschaltet haben.

Ich habe Kristian Wiegand am tag seiner Rückkehr aus Hamburg zu seinen subjektiven Erfahrungen auf den Demos in Hamburg befragt.

 

 

Please follow and like us:

Archive

Kategorien

Meta

Verfasst von: